Samsung UE55ES6890 Test

Mit dem Samsung UE55ES6890 verkauft der Hersteller einen Flachbildfernseher mit einer Bildschirmgröße von 55 Zoll. Das Gerät kann 3D-Bilder darstellen und bietet eine perfekte Verbindung zwischen Fernsehen und Internet. Der Flachbildfernseher kann per WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbunden werden und bietet über die Smart-Hub-Plattform einen einfachen Zugriff auf verschiedene Internetseiten, die als Apps für die Anwahl mit der Fernbedienung vorbereitet sind. Darüber hinaus steht ein Webbrowser zur Verfügung, mit dem die Adressen für individuelle Internetseiten eingegeben werden können. Darüber hinaus bietet das Gerät Anschlüsse auch für analoge Komponenten sowie mehrere USB-Schnittstellen für die Aufnahme von Fernsehsendungen und den Anschluss von USB-Festplatten und Speichersticks, um die darauf befindlichen multimedialen Inhalte auf dem Paneel anschauen zu können.

Design
Der Samsung UE55ES6890 hat ein individuelles Ultra-Slim Design, welches durch das schmale Paneel mit einer Tiefe von nur 4,59 Zentimetern und den gekreuzten Standfuß betont wird. Dies ist möglich, da das Gerät mit LCD-Technik und einer LED-Hintergrundbeleuchtung arbeitet. Der Rahmen ist ebenfalls sehr schmal konstruiert und hat die Farbe Silber. Dank dieses neutralen Designs passt er sich sehr gut in verschiedene Wohnzimmereinrichtungen ein.

 

Bild und Ton
Das Bild des Samsung UE55ES6890 hat mit 1920×1080 Pixeln Full-HD Auflösung. Der Fernseher kann herkömmliche 2D-Inhalte, aber auch 3D-Bilder darstellen. Es muss jedoch eine Active Shutter Brille getragen werden, von denen zwei im Lieferumfang enthalten sind. Die Bildwiederholrate zur flüssigen Darstellung bewegter Bilder beträgt 400Hz. Das Paneel ist mit einem 3D HyperReal Engine zur Bildverbesserung ausgestattet.

Die Tonausgabe erfolgt über zwei abwärtsgerichtete Laufsprecher, die in dem schmalen Gehäuse verborgen sind. Jede der Boxen hat eine Leistung von 10 Watt. In dem Flachbildfernseher ist das Klangsystem SRS TheaterSound HD integriert. Dennoch kann mit dem Anschluss eines AV-Receivers ein besserer Klang erzielt werden.

 

Tuner
Der Samsung UE55ES6890 hat drei integrierte Tuner für Kabel-, Satelliten- und terrestrisches Antennenfernsehen. Mit dem integrierten CI+-Modul kann zudemm Bezahlfernsehen empfangen werden. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Tuner gleichzeitig zu nutzen, um die Programmvielfalt so zu erhöhen.

 

Ausstattung und Anschlussmöglichkeiten
Der Flachbildfernseher verfügt über umfangreiche Anschlussmöglichkeiten, es können per HDMI digitale Verbindungen hergestellt werden, aber auch der Anschluss analoger Komponenten mit Scart, YUV oder Composite mit ist möglich. Weiterhin besitzt das Gerät eine Ethernet-Schnittstelle zur Verbindung mit einem kabelgebundenen Netzwerk und WLAN für die Integration in ein Funknetzwerk. Darüber hinaus gibt es einen PC-Eingang, um das Gerät als Bildschirm für einen Wohnzimmer-PC nutzen zu können. An die drei USB-Anschlüsse können Festplatten oder USB-Sticks eingesteckt werden. Der Samsung UE55ES6890 kann viele verschiedene Audio- und Videoformate lesen und als Videorecoder zur Aufnahme von Fernsehsendungen genutzt werden. Auch zeitversetztes Fernsehen ist möglich.

 

Pro:

  • 3D-Full-HD Paneel
  • LCD-Technik mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Internet per WLAN oder Kabel
  • USB-Anschlüsse mit Aufnahmefunktion
  • Smart-Hub zum Abruf von Internetinhalten

Contra:

  • 3D nur mit Active Shutterbrillen
  • flacher Klang
VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Fernseher?
Rating: 3.7/5 (13 votes cast)
Samsung UE55ES6890 Test, 3.7 out of 5 based on 13 ratings

Autor: Markus - Ich betreibe Blogs zu Themen der Unterhaltungselektronik wie z.B. Digitalkameras oder Fernseher. Ihr findet mich auch bei Google+

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fernseher im Test und getagged . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>